Apfelessigdiät

apfelessigdiaet Die Apfelessigdiät wurde erstmals vom Heilpraktiker Angerstein angewendet. Hierbei wird versucht, sich im Rahmen einer Diät die positiven Eigenschaften des Apfelessigs zu Nutze zu machen.

Für wen geeignet?

Diese Diät ist nicht für Personen geeignet, die nicht wirklich gesund sind. Auch Menschen, die säuerliche Speisen nicht vertragen, sollten von einer Apfelessig Diät Abstand nehmen. Der Geschmack von Apfelessig kann bei empfindlichen Menschen leicht zu Magenüberempfindlichkeit führen. Die ganz spezielle Form einer Diät sollte nicht bei Kindern angewendet werden.

Funktionsprinzip

Das Funktionsprinzip beruht auf der im Apfelessig enthaltenen Essigsäure und den Mineralstoffen. Hier stellt sich eine entschlackende Funktion bei der daraus resultierenden Darmreinigung ein. Allerdings wird das Prinzip nicht funktionieren, wenn nicht gleichzeitig eine reduzierende Kost verabreicht wird. Der Gewichtsverlust ist nicht im eigentlichen Sinn auf den Apfelessig zurückzuführen, sondern auf die Ernährungsumstellung. Da es verschiedene Möglichkeiten für eine Apfelessig Diät gibt, müssen auch verschiedene Funktionsweisen unterschieden werden. Wer sich für die Nulldiät mit Apfelessig entscheiden sollte, wird sehr schnell eine Reduktion des Gewichtes erzielen.

empfohlene Anwendungsdauer

Wird eine reine Apfelessig Diät vorgenommen, handelt es sich um eine Fastenkur. Diese darf nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden, da es hierbei zu Kreislaufschwächen und starker übelkeit kommen könnte. Eine Anwendungsdauer in diesem Fall ist extrem kurz bemessen.


Eine Kombination aus Apfelessig und Honig ist mehr empfehlenswert und kann als Intensivkur bis zu zwei Wochen durchgeführt werden. Trinkt man Apfelessig zusätzlich zu ausgewogener Kost, kann eine dauerhafte Anwendung dem Körper nach Meinung entsprechender Experten nicht schaden.
Eine reine Apfelessig Diät, wobei nur Wasser und Apfelessig über den Tag verteilt zu sich genommen werden, darf höchstens vier bis fünf Tage andauern - ansonsten riskiert der Anwender akute Mangelerscheinungen.

Welche Gewichtsabnahme kann in welchem Zeitraum erwartet werden?

Die unterschiedlich strengen Apfelessig Diäten bringen auch unterschiedliche Erfolge bei der Reduzierung von Gewicht. Wer eine sogenannte strenge Apfelessig Diät vornimmt, also nur Wasser und puren Apfelessig zu sich nimmt und dies sehr konsequent durchzieht, kann innerhalb von 4 Wochen bis zu neun Kilo verlieren.
Bei der Variante einer Apfelessig Diät, bei der Apfelessig als Nahrungsergänzung angesehen wird, verliert man langsam an Gewicht: realistisch sind 300 bis 500 gr. in der Woche.

Beispielhafter Diätplan:

Auf einem Diätplan bei einer ausgewogenen Variante der Apfelessig Diät stehen in der Regel ausgewogene Speisefolgen. Es sollten keine Hauptmahlzeiten ausgelassen werden, da der Apfelessig über wenig Nährstoffe verfügt. Die Speisen werden zusätzlich mit Apfelessig zubereitet und haben eine Höchstkalorienmenge von 1200. Erlaubt sind während einer Apfelessig Diät alle fettarmen Produkte, Vollkornprodukte und viel Obst und Gemüse. Die Kombination mit ausreichender Bewegung und Apfelessig bringt noch mehr Erfolge bei einer Apfelessig Diät.
Frühstück
fruehstueck Ein Glas Apfelessig zu trinken (verdünnt mit stillem Wasser). Zu essen ein Müsli mit reichlich Apfelstücken.
Mittag
mittagessen Wie auch zum Frühstück wird hier vor dem Essen mindestens ein Glas Apfelessig (verdünnt mit stillem Wasser) getrunken. Mittags empfehlen die Diätexperten Gerichte wie Filetsteak mit Thymiankartoffeln, Nudeln mit Thunfischsoße oder ein Schollenfilet auf Gemüsebett als ideale Apfelessigdiätgerichte.
Abends
abendessen Ein Glas Apfelessig (verdünnt mit stillem Wasser) zu einem leckeren Krabbenbrot und einem Spiegelei ist als Abendmahlzeit sehr zu empfehlen.
Zwischenmahlzeiten
zwischenmahlzeit Zwischenmahlzeiten können bis zwei am Tag gegessen werden. In der Regel sollte zu fettarmen Joghurt und ein wenig Müsli geraten werden.