Kartoffeldiät

kartoffeldiaet Wenn Sie Kartoffeln mögen, kann diese Diät etwas für Sie sein: Etwas zu mögen, kann das Durchhaltevermögen positv beeinflussen - und das ist schließlich die Grundvoraussetzung zum Durchhalten eines jeden Diätplans.

Für wen geeignet?

In erster Linie ist die Kartoffeldiät sicherlich für alle als gesund zu bezeichnenden Menschen geeignet. Bei Kindern sollte vor Beginn einer solchen Diät ein Mediziner um Rat gefragt werden. Die Kartoffeldiät ist ein Garant für einen schnellen Gewichtsverlust und deshalb auch sehr beliebt.

Funktionsprinzip

Die Kartoffel ist der beste Kohlenhydratlieferant mit fast keinem Anteil an Fett. Dafür ist sie aber sehr reich an Eiweiß und Kalium. Die Diät funktioniert, weil sie extrem die Körperentwässerung ankurbelt und der Körper infolge des Wasserverlustes an die eigenen Reserven gehen muss. Da die Kartoffel ein basisches Lebensmittel ist, wirkt sie natürlich der übersäuerung entgegen.

Empfohlene Anwendungsdauer

Auch die Kartoffeldiät sollte nicht als Langzeitdiät angewendet werden. Es könnte ansonsten zu einem Vitamin- und Nährstoffmangel kommen. Hierbei sollte man immer daran denken, dass die Kartoffeldiät sehr stark entwässert und deshalb muss mit einer Ergänzungsernährung den Mangelerscheinungen vorgegriffen werden.

Welche Gewichtsabnahme kann in welchem Zeitraum erwartet werden?

Im Grunde genommen kann man mit einer Kartoffeldiät sehr schnell abnehmen, wenn mindestens zwei Mahlzeiten aus Kartoffeln bestehen. Diätexperten sprechen sogar davon, dass in fünf Tagen bis drei Kilogramm abgenommen werden können.

Beispielhafter Diätplan:

Der Speiseplan während einer Kartoffeldiät wird grundsätzlich mit viel Gemüse, magerem Geflügelfleisch, Fisch und Obst angereichert. So können explizit Mangelerscheinungen entgegengewirkt werden. Aus dieser genannten Kombination im Diätplan, können die Probanden schöpfen und sich schmackhafte, leichte und bekömmliche Gerichte zaubern.
Frühstück
fruehstueck Das Frühstück während der Kartoffeldiät ist ein gesundes und ausgewogenes Frühstück, welches aus einer Scheibe Roggenbrot und einem hart gekochten Ei besteht. Als Brotaufstrich sollte nur Quark oder Senf verwendet werden. Getrunken wird hierzu ein Glas (200 ml) Vitaminsaft mit wenig Kalorien.
Mittag
mittagessen Ganz klassisch für ein Gericht zu Mittag während einer Kartoffeldiät, sind gebackene Kartoffeln (400 Gramm) mit Magerquark, der mit vielen Kräutern angereichert wird. Weiterhin sind zu empfehlen: Pellkartoffeln mit 150 Gramm geräucherter Forelle mit einer Petersilienschaumsoße oder einfache Kartoffelpfannkuchen im Ofen ohne Fett gebraten, mit einem frischen Apfelkompott.
Abends
abendessen Als Mahlzeit für den Abend kann ein leichter Kartoffelsalat aus mindestens 250 Gramm Kartoffeln und Zwiebeln, Gurke, Radieschen, Petersilie, ein wenig Rahm und Kartoffelessig, Knoblauch, Gewürze und Süßstoff nach Geschmack, die perfekte Mahlzeit sein.
Zwischenmahlzeiten
zwischenmahlzeit Zwischenmahlzeiten sind bis zu drei am Tag erlaubt. Sie sollten aus sehr gesunden Zutaten bestehen. Es bietet sich beispielsweise an, Apfelkompott mit 100 Gramm Magerjoghurt und einer Prise Zimt als Zwischenmahlzeit zu sich zu nehmen. Als zweite Variante steht ein Vanillequark mit Heidelbeeren zur Auswahl.